Betriebshaftpflicht (BHV) & Berufshaftpflicht

Eine Betriebshaftpflichtversicherung oder Firmenhaftpflicht oder auch Berufshaftpflichtversicherung deckt die Haftpflichtrisiken von Gewerbetreibenden, Unternehmern, Handwerkern und Freiberuflern ab. Schäden können durch Personal, Betriebsmittel, Gebäude und Grundstücke der Firma entstehen. Für zu haftende Schäden, die beispielsweise schuldhaft oder fahrlässig verursacht wurden, kommt dann ein Versicherer auf.
Bestimmte Berufsgruppen, wie Ärzte, Architekten, Steuerberater, Notare, Rechtsanwälte und Versicherungsmakler sind sogar verpflichtet, einen derartigen Versicherungsschutz zu haben.
Falschberatungen oder falsche Berechnungen können schnell zu Fehlern führen, die einen größeren Schaden verursachen. Schadensersatz kann dann die finanziellen Möglichkeiten des Unternehmens schnell überschreiten und sogar zur Insolvenz führen.
Daher empfiehlt es sich, durch eine Betriebshaftpflicht- bzw. Berufshaftpflichtversicherung, diese Risiken aus dem Unternehmen aus zu lagern.

Versicherte Schäden:

  • Personenschäden
  • Sachschäden
  • Vermögensschäden, die in Verbindung mit einem Personen- oder Sachschaden stehen, die im Versicherungsschein enthalten sind und
  • während der Ausübung der beruflichen Tätigkeit entstehen
    (Schäden in der Freizeit sind durch eine Privathaftpflicht gedeckt, die in unseren speziellen Rahmenkonzepten kostenneutral enthalten ist.)

Leistungen des Versicherers:

  • prüft Ansprüche Dritter auf Schadenersatz
  • führt den Prozess bei einem Rechtsstreit
  • trägt die Kosten eines Rechtsstreits
  • kommt für Schäden auf und leistet Schadenersatz direkt an den Geschädigten.

Die Deckungssummen betragen als Grunddeckung i.d.R. 2 Mio. Euro für Personen- und 1 Mio. Euro für Sachschäden pro Versicherungsfall. Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle innerhalb eines Versicherungsjahres beträgt mindestens das Doppelte dieser Summen.
Selbstverständlich sind auf Wunsch auch höhere Deckungssummen möglich.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung kann steuerlich als Betriebsausgabe geltend gemacht werden.

Autor: Frank Stephan

Seit über 26 Jahren in der Versicherungsbranche aktiv und Ihr Spezialist für betriebliche und private Versicherungen. Seine Leidenschaft liegt auch beim Bloggen auf tekshrek.com. Besonders liebt er die Technik und dabei alles rund um die Welt von Apple. Gefunden wird Frank Stephan auch auf Twitter und Facebook!